Gemälde-Serie: "Völkerwanderung - Nomaden der Erde"

 
Völkerwanderung - Nomaden der Erde

Die auswandernden Menschen, zweibeinige Nomaden der Erde, wie die Zugvögel, ohne Flügel, gelandet 2006 als illegale Einwanderer vor der Küste Spaniens.
Die Nomaden der Erde, die Möchtegernflieger zur Nahrungsquelle Europa, das in der Fantasie noch das Eldorado, real nur noch ein Hartz IV-Land ist.
Nomaden wandern ein, Nomaden wandern aus: Auswanderer aus der Europäischen Union, ein Schwarm fliegender Vögel - Zugvögel per Flugzeug (nur ca. 150.000 im Jahr 2005 aus Deutschland).
Völkerwanderung - Nomaden der Erde.
Der Künstler Hemo thematisiert als Zeitgenosse, auch als Betroffener, das Thema Völkerwanderung nach und aus Europa mit den Ausdrucksmöglichkeiten seiner Essenzmalerei, wobei es empfehlenswert ist, alle Gemälde einer Serie, lieber der beiden Serien, als ein Gesamtbild zu betrachten. 
 

 

 "Oh, eine illegale Family" sagte der Grenzschützer
seinem Kollegen in der Nachtschicht
Acryl auf Leinwand, 24 x 30cm, 2006
 
 
 

"Volle Ladung" sagte der Schlepper
Acryl auf Leinwand, 24 x 30cm, 2006
 
 
 

Der Stammesfürst
Acryl auf Leinwand, 24 x 30cm, 2006
 
 
 

Allein erziehende Mutter
Acryl auf Leinwand, 50 x 70cm, 2006
 
 
 

Die Karawane verschwand und die Sterne erloschen oder
Am Himmel der Gedanken hing das Gemälde der rosigen Algebra-Zeiten
Acryl auf Leinwand, 60 x 80cm, 2006
 
 
 

Die große Versammlung und die fehlende Orientierung
Acryl auf Leinwand, 50 x 70cm, 2006
 
 
 

EU-Außengrenzen-Schutz-Paranoia
Acryl auf Leinwand, 50 x 70cm, 2006
 
 
 

Auf der Suche nach Nahrung - Auswanderer aus Deutschland
Acryl auf Leinwand, 50 x 70cm, 2006