Gemälde-Serie: "Im Schatten der  Kindheit"
 

 
Eine Einführung in die Gemäldeserie

     In dieser Gemälde-Serie visualisiert der Künstler Hemo die Nachwirkung der Kindheit im Erwachsenenleben. Das Kind, das im Herzen jedes Erwachsenen lebt und sein Leben, bewusst oder unbewusst begleitet.
     In dieser Serie werden dargestellt u.a. die Kindheit als das Paradies, das der Mensch in seinem Erwachsenenleben wiederherstellen will. Oder die Kindheit als die Hölle, der das betroffene Individuum in seinem Erwachsenenleben entkommen will.
     In Anspruch nimmt die Essenzmalerei hierfür die Erkenntnisse des tiefenpsychologischen Kindheits-Ichs, die auf der klassischen, freudianischen Psychoanalyse aufbauen.
     Vieles, was im realen Leben sinnlos erscheint, erfüllt im Unbewussten einen Sinn, unabhängig davon, wie irreal diese Sinngebung sein mag. Der Weg zum Unterbewussten führt über das Kindheits-Ich, das der Künstler in die Bildersprache übersetzt. 
     Die Gemälde-Serie: "Im Schatten der Kindheit" -  eine offene Serie, d.h. viele Gemälde sind noch in Bearbeitung.
 
 
 
 

Spieldrang als Triebkraft oder eine Sucht?
60 x 80 cm, Acryl auf Leinwand
  
Die Börse - ein Spielplatz für die großen Jungs, Mädels auch.
Die Börse mit atemberaubenden Spekulationen und Risikobereitschaft auf alles oder nichts!
Von der holländischen Tulpen-Börse im Mittelalter bis zu den vielen Börsencrashs:
Sinn und Sinnlosigkeit des Finanzmanagements mit Drang zur Spekulation als ein Spiel
im Schatten nichterlebter Kindheit - lautet hier die Frage.